Ausbildung Hatha-Yoga-Lehrer/-in SKAYoga

Der Hatha-Yoga gehört zu den jüngsten Entwicklungen der indischen Yoga-Tradition. Wörtlich kann Hatha-Yoga mit "kraftvoller Yoga" oder "kraftvolle Anstrengung" übersetzt werden. Diese Übungsweise zeigt eine Form des Yoga auf, die auch für den im Alltag lebenden Menschen zu praktizieren ist und auf diese Weise auch zu seiner Verbreitung beigetragen hat.

Die Ausbildung zum/zur Hatha-Yoga-Lehrer/-in SKA ist nicht an eine bestimmte Tradition gebunden. Die Auszubildenden lernen während ihrer dreijährigen Ausbildung unterschiedliche Bereiche des Hatha-Yoga kennen. Im Zentrum steht das Üben der Asanas. Die genaue Körperhaltung wird hierbei durch eine bewusste, konzentrierte geistige Hinwendung unterstützt ein körperliches und mentales Gleichgewicht entsteht.

Die Auszubildenden lernen in gleichbleibenden Klassenverbänden. Mit Abschluss der Ausbildung sind die Teilnehmer/-innen mit verschiedenen Stilrichtungen des Hatha-Yoga vertraut, können diese selbstständig in Übungsprogrammen umsetzen und sind befähigt, im Bereich der Gesundheitsförderung Yoga-Übende kompetent zu unterrichten.

Erfahren Sie mehr:

Struktur und Inhalte

Zum Unterrichten des Hatha-Yoga in Kneipp-Vereinen und darüber hinaus schafft die Ausbildung Hatha-Yogalehrer/-in SKA eine fundierte Basis. Darüber hinaus soll die Ausbildung auch dazu beitragen, dass sich bei den Absolventen während der Ausbildung ein individueller Wachstumsprozess vollzieht. Die Verantwortlichkeit sich selbst und anderen gegenüber wird gefördert.

Aufbau/Zeitumfang

Die Ausbildungszeit beginnt mit dem Einführungsseminar. Darauf folgen acht Ausbildungsseminare, in denen die klassische Grundausbildung in Hatha-Yoga vermittelt wird, sowie ein Prüfungsseminar.
In den Zwischenphasen sind in Heimarbeit/Selbststudium umfangreiche Hausaufgaben zu bearbeiten sowie eine Abschlussarbeit zu erstellen.

Inhalte

  • Yoga-Praxis Grundhaltungen
  • die Gestaltlehre von Bewegung und Haltung im Hatha-Yoga
  • Yoga-Philosophie
  • Funktionelle Anatomie
  • Psychologie und pädagogische Grundannahmen
  • Bedeutung des Ayurveda im Yoga
  • Kommunikation
  • Einführung in die Kneippsche Lehre

Abschluss

Um den Titel „Hatha-Yogalehrer/in SKA“ zu erhalten, muss eine Abschlussprüfung abgelegt werden. Bewertet werden hierbei: bis zu 45-minütige Vorstellstunde, Asana-Praxis und schriftlicher Test.

Voraussetzungen

Mindestens 3-jährige eigene Yoga-Erfahrung. Die Verpflichtung, während der Ausbildung täglich zu üben und einmal wöchentlich einen Yogakurs zu besuchen. Zur Erlangung des Zertifikats ist ein Erste-Hilfe-Kurs (mind. 9 LE, nicht älter als zwei Jahre) notwendig.

Referententeam

Monika Swoboda

Ausbildungsleitung

  • Ausbildungsbereiche: Yoga-Praxis, Methodik/Didaktik, Ayurveda, Pratyahara, Yoga Nidra
  • Vita

 

Ulrike Grunert

  • Ausbildungsbereiche: Yoga-Praxis, Methodik/Didaktik, Pranayama
  • Vita

 

 


Astrid Klinski

  • Ausbildungsbereich: Yoga-Philosophie, Asana-Praxis in der Tradition Desikachar/Krishnamacharya, Meditation
  • Vita

 

 

Karolin Baller

  • Ausbildungsbereiche: Physiologie, Yoga-Praxis
  • Vita

 

 

 

Susanne Kampe-Kern

  • Ausbildungsbereiche: Anatomie, Physiologie
  • Vita

 

Ulrike Speidel

  • Ausbildungsbereich: Yoga-Praxis
  • Vita

 

Norbert Bock

  • Ausbildungsbereiche: Psychiatrie und Psychologie, Stressverhalten im Alltag, Physiologie, Yoga Nidra

 

Gudrun Teyke

  • Ausbildungsbereich: Kneipp-Lehre in Theorie und Praxis

Geschichte

Bereits Mitte der siebziger Jahre bot der Kneipp-Bund in Bad Lauterberg, in der Norddeutschen Gesundheitsschule des Kneipp-Bundes, eine Ausbildungsmöglichkeit zum Yoga-Übungsleiter bzw. weiterführend in Bad Wörishofen zum/zur Yogalehrer/-in SKA an. Die 1972 von der Europäischen Yoga-Union (EYU) erlassenen Rahmenrichtlinien für die Ausbildung von Yogalehrenden wurden ab 1979 von der Sebastian-Kneipp-Akademie umgesetzt.

Bis 1981 stand die Yoga-Übungsleiter-Ausbildung unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Lüdtke. In den Folgejahren setzten seine Schülerinnen Gisela König, Angelika Becker und Luise Becker seine Arbeit in Bad Wörishofen fort.

In Bad Lauterberg blieb die Qualifikation zum Yoga-Übungsleiter unter der Leitung von Walter Schwarz und später Friedrun Kerkmann erhalten. In Bad Lauterberg wurde Hatha-Yoga in unterschiedlichen Stilrichtungen vermittelt.

Nach Jahren der stetigen Aktualisierung der Inhalte in qualitativer und quantitativer Hinsicht setzte sich von 2004 bis 2008 das Gesamtleitungsteam aus Friedrun Kerkmann und Monika Swoboda zusammen. Seit 2008 findet die Ausbildung nun unter der Gesamtleitung von Monika Swoboda statt.

Termine

SeminarSeminar-Nr.ZeitraumOrt
Beginn einer neuen Ausbildungsreihe (Start 2020)
Einführungsseminar21910026.09. (16 Uhr)
29.10.2019 (12:30 Uhr)
Bad Lauterberg
Für alle, die 2017 mit der Ausbildung begonnen haben (Start 2018)
4. Ausbildungsseminar21911416.02. – 23.02.2019Bad Lauterberg
5. Ausbildungsseminar21911504.07. – 07.07.2019Bad Lauterberg
6. Ausbildungsseminar21911616.11. – 23.11.2019Bad Lauterberg
Für alle, die 2016 mit der Ausbildung begonnen haben (Start 2017)
7. Ausbildungsseminar21911730.03. – 06.04.2019Bad Lauterberg
8. Ausbildungsseminar21911829.08. – 23.06.2019Bad Wörishofen
9. Ausbildungsseminar22012011.01. – 18.01.2020Bad Wörishofen
Für alle, die 2016 mit der Ausbildung begonnen haben (Start 2016)
9. Ausbildungsseminar21912018.05. – 25.05.2019Bad Wörishofen

Aufbaustudium "Hatha-Yoga PLUS"

Als Hatha-Yoga-Lehrer/-in SKA üben Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit aus, bei der regelmäßige Weiterbildungen in Yoga-Praxis und -Theorie eine Selbstverständlichkeit sind. Mit dem Aufbaustudium „Hatha-Yoga PLUS“ haben Sie die Möglichkeit, Ihre bereits abgeschlossene Grundausbildung (620 LE) inhaltlich zu ergänzen. Das Konzept ist zeitlich offen und bietet die Möglichkeit, individuell durch gezieltes Auswählen noch zu ergänzende Yoga-Weiterbildungsseminare zu besuchen und dadurch eine weitere Qualifikation zu erlangen.

Die einzelnen Module (im SKA-Programm mit einem Pluszeichen gekennzeichnet) bieten die Möglichkeit, sich in verschiedene Stilrichtungen zu vertiefen sowie Pranayama- und Pratyahara-Techniken kennenzulernen. Ein weiterer Schwerpunkt des Weiterbildungszyklus ist Yoga für verschiedene Zielgruppen.

Nach dem Erreichen von insgesamt mind. 800 Lerneinheiten (einschließlich der 620 LE der Grundausbildung) und einer Abschluss-Überprüfung wird die erfolgreiche Teilnahme mit dem Zertifikat „Hatha-Yoga-Lehrer/-in PLUS SKA“ bestätigt.


Ein erfolgreicher Abschluss folgender Module ist Pflicht:

  • 1 WB Basiswissen Yogasana (30 LE)
    Nächster Termin: vorraussichtlich 2020
  • 1 WB Yoga nach Desikachar / Krishnamacharya (viniyoga) (30 LE)
    Nächster Termin: vorraussichtlich 2020
  • 1 WB Pranayama (30 LE)
    Nächster Termin: 15.11. 18.11.18
  • 1 WB Pratyahara, Tiefenentspannung und Einführung in die Yoga Nidra Praxis (30 LE)
    Nächster Termin: 11.07. – 14.07.19
  • Wahlpflichtfächer frei wählbar (60 LE)
    Hier gelangen Sie zur Übersicht


Weiterbildungsnachweise bzw. Teilnahmebescheinigungen, die nach der Hatha-Yoga-Lehrer/-innen-Prüfung besucht wurden, werden anerkannt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Sebastian-Kneipp-Akademie
Frau Ute Paule
Adolf-Scholz-Allee 6-8
86825 Bad Wörishofen
Tel: 08247 3002-133
oder E-Mail: paule@kneippbund.de

Zur Buchungsübersicht der Seminare des Hatha-Yoga PLUS

Zum gesamten Weiterbildungsangebot

Sebastian-Kneipp-Akademie (SKA)

Adolf-Scholz-Allee 6 - 8
86825 Bad Wörishofen

Telefon: 08247 3002-132 oder -133
Telefax: 08247 3002-198

E-Mail: ska@kneippbund.de
Internet: www.kneippakademie.de